Trampling Herrin

Dominante Herrin steht auf dir

Nur mit einer Maske bekleidet und gefesselt liegt der Sklave nackt am Boden und die Mistress läuft und trampelt über ihn drüber. Der Loser scheint noch nicht viel Erfahrung zu haben, doch das ignoriert die Mistress, denn er muss lernen, dass er keine Rechte mehr hat. Bei der Sklavenerziehung muss er von Anfang an lernen, welche Bestrafungen er zu erwarten hat. Erniedrigung und Trampling ist nur einige davon. Es ist ohnehin schon ein großes Privileg, der Mistress überhaupt dienen zu dürfen.


Sehr erregend ist die öffentliche Erniedrigung sowieso, doch wenn ein geiles Trampling oder Fußknebel ins Spiel kommen, dann lässt sich das kaum noch steigern. Lady Bunt führt die Loser gerne an der Leine und lässt ihnen nur die Unterhose und eine Maske über dem Kopf, dann bekommt der Sklave einige Ohrfeigen und ein hartes Trampling. Wenn sein Gestöhne zu viel wird, bekommt er den Fußknebel oder die Peitsche. Da der Loser an einen Baum angebunden ist, kann er auch nicht fliehen.


Sadistische Herrinnen lieben es, wenn sie mit ihren verschiedenen High Heels auf ihren persönlichen Sklaven trampeln können. Die Absätze sind besonders spitz und bohren sich schön tief in das Fleisch. Der Loser schreit natürlich, aber er hat es verdient und das weiß er auch. Da gibt es dann ab und zu einen Tritt in die Fresse und er ist wieder still. Ein bisschen stöhnen darf er ja. Trampling ist einfach geil, da kann sich die Herrin so richtig gut austoben.


Eine geile Boot Domination zeichnet sich durch besonders hartes Trampling aus. Mit festen Boots springt die Lady auf den Loser und stampft auf ihm herum. Der gesamte Körper wird hart getreten und man kann schon deutlich die Spuren sehen, die von den Boots stammen. Bei der Domination muss der Sklave alles aushalten, denn das gehört zu der Erziehung dazu. Inzwischen hat der Loser schon richtig Angst um seine Nase. Der Sklave weiß, dass sein Platz unter den Füßen seiner Lady ist.


Die Transe muss viel aushalten bei ihrem Trampling, denn die Mistress trampelt nicht nur auf dem Körper des Transgirls, sie springt auch auf ihr herum und stellt sich auf ihren Hals, dass die Sklavin kaum noch atmen kann. Doch da sie ihre Mistress sehr verehrt, lässt sie sich das von ihr gefallen. Sie küsst sogar die Füße ihrer Mistress. Nun muss sich das Transgirl auch noch als Weichei outen, denn sie stöhnt und schreit, sodass die Mistress sie mit ihren Füßen knebelt.


Ein supergeiles Trampling lässt Lady Scarlet ihrem armseligen Loser zukommen. Das Weichei stöhnt und jammert, aber die Lady gewährt keine Gnade. Die High Heels haben sehr hohe spitze Absätze, die ernsthaft verletzen können. Lady Scarlet bohrt sehr tief ihre Absätze in sein mickriges Gemächt und in seinen schwabbeligen Bauch. Er schreit vor Schmerzen, doch er hatte es ja so gewollt, also ignoriert die Lady sein Gejammer und Geheule. Es ist seine Aufgabe als Fußmatte herzuhalten, da duldet die Lady keine Widerrede.


Das Dickerchen findet seine Goddess sehr sexy, das nutzt sie natürlich aus und quält ihn ein bisschen. Goddess Lena trampelt mit High Heels und auch Barfuß auf seinem fetten Bauch, dann wichst sie ihn, aber abspritzen darf er natürlich nicht. Er stöhnt zu laut, da bekommt er von der Goddess den Fußknebel. Das Einzige, was der Loser darf, ist, ihre Füße zu lecken, denn er muss der Goddess als Spielzeug herhalten. Der Loser schreit danach, von seiner Goddess gequält zu werden.


Wer sich als Sklave erdreistet, Fehler zu machen, muss damit rechnen, dass die Göttin für eine heftige Strafe sorgen wird. Die Sklaven beten ihre Göttin an und verehren sie so sehr, dass sie sich auf eine Bestrafung freuen. Goddess Andova liebt es, ihre Sklaven mit Trampling und bespucken zu quälen. Dazu benutzt sie High Heels mit einem spitzen Absatz, der tiefe Spuren im faulen Fleisch hinterlässt, die zusätzlich bespuckt werden. Die Goddess lässt es sich nicht nehmen, ihn auch zu demütigen.


Miss Claire springt auf ihre Sklaven mit voller Wucht herum. Ihre Sneaker sorgen dabei trotzdem nicht für sanfte Momente, denn sie tritt feste zu. Wer sich als Sklave hart demütigen möchte und Schmerzen will, ist hier richtig. Die Fußtritte prallen ohne Pause in die Fresse des Verlierers, der dieses Trampling aushalten muss. Ob er Verletzungen davon trägt, interessiert Miss Claire nicht. Sie springt erneut auf ihrem Opfer herum und plättet sein Gesicht.


Wolltest du dir schon immer Mal die Hände von einer sexy Herrin zerquetschen lassen? Du warst unartig und suchst die ultimative Bestrafung? Du stehst auf Stiefel und gehorchst auf jedes Wort? Dann wirst du dich Madame Marissa unterordnen, die deine Hände hart zertrampeln wird. Mit ihren dicken Absätzen ihrer Stiefel springt sie auf deine Handrücken. Dabei liegen deine Handflächen auf einem scharfen Gitter. Das Gewicht der Stiefel bekommst du also stark zu spüren.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive