Trampling Herrin

Dominante Herrin steht auf dir

Alle Artikel, die mit "Springen" markiert sind

Miss Claire springt auf ihre Sklaven mit voller Wucht herum. Ihre Sneaker sorgen dabei trotzdem nicht für sanfte Momente, denn sie tritt feste zu. Wer sich als Sklave hart demütigen möchte und Schmerzen will, ist hier richtig. Die Fußtritte prallen ohne Pause in die Fresse des Verlierers, der dieses Trampling aushalten muss. Ob er Verletzungen davon trägt, interessiert Miss Claire nicht. Sie springt erneut auf ihrem Opfer herum und plättet sein Gesicht.


Converse-Sneaker oder High Heels, Winterboots oder hohe Stiefel, der Würfel entscheidet über dein Schicksal. Je nachdem welche Zahl du gewürfelt hast, bekommst du die strengen Trampel-Einlagen von Madame Marissa zu spüren. Fühle was Erniedrigung bedeutet. In strammen Boots springt sie auf deinen Oberkörper, mit ihren High Heels durchbohrt sie deine Brust und die Stiefel bekommst du direkt in deiner Sklavenfresse zu spüren. Selbst mit den Sneakern läuft sie über dich und lässt dich Schmerzen spüren.


Die süße Serena hat einen gefunden, der Trampling genau so gerne hat wie sie. Allerdings ist er dabei ihr Fußabtreter, an dem sie sich nach Herzenslust abreagieren kann. Sie zieht sich dafür auch extra ihre verschwitzten Sneaker aus und reibt ihm ihre stinkigen Füße barfuß ordentlich durch das ganze Gesicht. Sie trampelt auf seinem Body herum, als wäre es ihr Teppich. Und da ihr das noch lange nicht reicht, muss er es auch ertragen, wie sie auf ihm herum hüpft und springt - so richtig schön gnadenlos.


Madame Marissa gibt sich heute mal wieder gar nicht lady-like, sondern ist in allerbester Sadistinnen-Laune. Und weil vor allem sie die Show genießen will und keine Ablenkungen wünscht, hat sie ihren Sklaven auf dem Küchenboden mit Duc-Tape festgeklebt. Der kann sich wirklich keinen Zentimeter mehr bewegen und ist ihr völlig schutzlos ausgeliefert. Sie nutzt die Gunst der Stunde und trampelt genüsslich auf ihm herum. Das reicht ihr aber natürlich nicht und sie fängt an, mit aller Kraft auf ihm zu hüpfen und zu springen. In ihrer hautengen Jeans und den roten Sneakern ist das eine Show, die Du garantiert nicht verpassen willst.


Rosie und Dorothy haben ihren Sklaven an eine einsame Stelle im Freien gezerrt und ihn in den Dreck geworfen. Da er sich erst rühren darf, wenn sie genug haben, muss er es ertragen, wie seine beiden Herrinnen auf ihm herum trampeln, hüpfen und springen. Gnade kennen sie dabei keine, wenn sie ihn versuchen barfuß platt zu machen und in den dreckigen Boden zu stampfen. Dabei wird auch sein Gesicht natürlich nicht verschont.


Das tut schon beim zusehen weh! Und genau das hast Du ja gerne. Dir vorstellen, wie diese blonde, junge, geile sau alle Hemmungen vergisst und Deine Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Stell Dir vor, Du wärst es, auf dem sie ohne Gnade herum trampelt. Stell Dir vor, wie sich dieses energische Hüpfen und Springen auf Deinem nackten Körper anfühlt. Schön schmerzvoll, nicht wahr? Mit ihren Sneakern hat Prinzessin Serena nur eines im Kopf: Dich platt machen! Wie geil ist das denn?


Herrin Amberleigh sagt man viel nach - vor allem, dass sie gnadenlos ist. Vor allem mit Neuankömmlingen geht sie bekanntermaßen garantiert nicht zimperlich um. So bekommt auch ihr neuester Sklave ihr ganzes Können zu spüren. Eine Zigarette rauchend hüpft sie in ihren schwarzen Lederschuhen auf ihm herum, als wäre er nur ein ungeliebtes Möbelstück. Als wäre das nicht schon genug, springt sie auch noch von einer Bank aus auf ihn drauf. Natürlich hat er nur darauf gewartet und genießt jeden Sprung, den diese Profi-Domina da auf ihm macht. Genauso hatte er sich das wohl vorgestellt, als er Amberleigh "Haus des Schmerzes" betreten hat.


Heute bin ich besonders in Fahrt - davon darf auch der Sklave etwas ab haben! Oder besser gesagt, er MUSS. Ein langweiliges Handtrampling gibt es bei mir nicht. Dafür lasse ich ihn viel zu gerne leiden ;-). Ich stimme mich ein bisschen ein, indem ich ein paar Mal ganz beiläufig über seine Hände laufe. Doch dann nehme ich Anlauf, immer mehr und immer weiter und springe immer höher, bevor meine Sneaker auf seinen Händen landen. Jetzt wird's doch glatt interessanter! Mal sehen, was ein Tritt als Sprungbrett so her gibt. Damit er noch was für zu Hause hat und du auch einen tiefen Einblick in meine Erniedrigungstaktik hast, habe ich mit seinem Handy zwischen seinen Händen auch die Sprünge hautnah aufgenommen!


Herrin Maeva zertrampelt ihren Sklaven unter ihren Ballettschuhen. Sie stampft auf ihm herum und tritt schwer und brutal auf. Doch will sie noch mehr! Und so fängt sie schließlich an, auch noch auf ihn herum zu hüpfen und sich auf sein Gesicht zu stellen. Er denkt es kann nicht schlimmer werden - doch schon sind seine Eier platt und werden sicherlich nie mehr Sperma produzieren können! Was für ein armer, jämmerlicher Loser...!


Herrin Jana kommt mit ihrem Sklaven in den Raum. Der muss auf allen Vieren kriechen, bis sie ihm schließlich befiehlt, sich auf den Boden zu legen. Natürlich folgt er ihren Befehlen sofort! Dann beginnt sie auch direkt, mit ihren roten High Heels seinen Körper zu zeichnen und zerquetscht ihm gnadenlos die Nippel! Sie ratscht mit ihren Absätzen über seine Haut und hinterlässt ihre Spuren - doch das ist nur der Anfang! Denn schon bald steigt sie auf seinen Kopf!!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive