Trampling Herrin

Dominante Herrin steht auf dir

Alle Artikel, die mit "Trampelt" markiert sind

Welche Schuhe sich am besten für das Trampling eignen, das probiert die Mistress mit ihrem Lieblingssklaven heute aus, indem sie ihm auf die Hände trampelt. Die verschiedenen Schuhe hinterlassen unterschiedliche Schmerzen und Verletzungen. Es wird sich noch herausstellen, mit welchen Schuhen die Mistress besonders gut stampfen kann. Bisher gehören die derben Stiefel zu den Favoriten, denn da hat der Sklave am meisten geheult beim Händestampfen. Die Mistress muss aber noch einige weitere Schuhe ausprobieren, das kann eine ganze Weile dauern.


Solche High Heels hat man noch nicht gesehen, denn sie haben eine extreme Plateausohle und spitze Absätze, die aus Metall sind. Damit trampelt die Mistress auf ihrem menschlichen Teppich herum. Sie ist dabei keineswegs sanft. Die Mistress kann sehr gut mit diesen Heels springen und trampeln. Die Metallabsätze bohren sich in das Fleisch des Losers und man kann sehr gut die Abdrücke sehen, die hinterlassen werden. Unnötig zu erwähnen, dass diese Heels sehr große Schmerzen verursachen und der Loser nur noch stöhnt.


In sexy Sportunterwäsche und Turnschuhe trampelt und springt die Mistress auf ihrer menschlichen Trampelunterlage. Sie lässt den Fußanbeter ihre dreckigen Sohlen lecken, dann muss er der Mistress die Schuhe ausziehen und sich mit den verschwitzen Socken trampeln lassen. Natürlich bekommt er auch die Socken ins Maul gestopft. Zum Schluss bekommt er das Trampling Barfuß verpasst. Auch hier muss der Loser die Füße der Mistress lecken. Der Loserkörper ist schon sehr zerschunden, doch Mistress Sabrina erhöht den Härtegrad nur noch mehr.


Mit extrem schmutzigen Reiterstiefel und Sporen ausgestattet, trampelt die Herrin auf dem Sklavengesicht, das in eine Gesichtsbox eingesperrt ist. Der Sklave kann so nicht mehr fliehen und ist absolut wehrlos. Durch das geile Facetrampling ist das Gesicht des Sklaven schon sehr dreckig und er muss die Stiefel auch noch ablecken. Seine mickrige Zunge schafft den ganzen Dreck nicht, deshalb muss er sich zur Erniedrigung auch noch den Spott der Herrin aushalten. Die menschliche Fußmatte ist einfach genial für sadistische Herrinnen.


Sehr brutal kickt die Goddess ihren Sklaven, weil sie einfach Spaß am Quälen hat. Man darf sich nicht von dem Erscheinungsbild der Goddess täuschen lassen, denn sie ist nicht nur sehr sexy, sie ist sehr sadistisch und brutal. Deshalb hat der persönliche Sklave keine Chance gegen ihr Trampling und Ballbusting. Er leckt ihre dreckigen Turnschuhe und lässt sich von seiner Goddess hart in den Leib stampfen. Es ist so herrlich, wie sie auf dem Loser stampft und trampelt wie auf einen Wurm.


Eine geile Penisbox zum sadistischen austoben, benutzt die Mistress und trampelt zuerst mit Turnschuhen auf dem Loserschwanz. Abwechselnd stampft und quetscht sie die Bälle und den Schwanz. Manchmal bleibt sie einfach mit ihrem vollen Gewicht darauf stehen oder tritt nur so zum Spaß. Ballbusting ist einfach genial, wenn man eine Penisbox benutzt, denn so kann der Sklave jammern und schreien, wie er will, er kann nicht fliehen und muss die Behandlung über sich ergehen lassen, bis die Mistress keine Lust mehr hat.


Eine Mistress muss heute kein Fitnessstudio mehr besuchen, denn sie hat ihre Sklaven für ihre Fitness. In einem sexy Outfit und Turnschuhen trampelt Lady Zephy Divine auf ihrem Sklaven, der fast nackt auf dem Boden liegt. Sie benutzt den Loser als Fitnessmatte und die Lady lässt ihn auch die Schuhe sauber lecken. Auch als Schuhknebel benutzt sie das Maul des Losers. Anschließend muss der Sklave die verschwitzten Füße lecken. Der gesamte Körper wird getrampelt und getreten, solange die Lady Freude daran hat.


Nur mit einer Maske bekleidet und gefesselt liegt der Sklave nackt am Boden und die Mistress läuft und trampelt über ihn drüber. Der Loser scheint noch nicht viel Erfahrung zu haben, doch das ignoriert die Mistress, denn er muss lernen, dass er keine Rechte mehr hat. Bei der Sklavenerziehung muss er von Anfang an lernen, welche Bestrafungen er zu erwarten hat. Erniedrigung und Trampling ist nur einige davon. Es ist ohnehin schon ein großes Privileg, der Mistress überhaupt dienen zu dürfen.


Das Dickerchen findet seine Goddess sehr sexy, das nutzt sie natürlich aus und quält ihn ein bisschen. Goddess Lena trampelt mit High Heels und auch Barfuß auf seinem fetten Bauch, dann wichst sie ihn, aber abspritzen darf er natürlich nicht. Er stöhnt zu laut, da bekommt er von der Goddess den Fußknebel. Das Einzige, was der Loser darf, ist, ihre Füße zu lecken, denn er muss der Goddess als Spielzeug herhalten. Der Loser schreit danach, von seiner Goddess gequält zu werden.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive