Trampling Herrin

Dominante Herrin steht auf dir

Alle Artikel, die mit "Sadistisch" markiert sind

Diesen Sklaven wollen gleich drei wundervolle Ladys sadistisch quälen und ihm ein heißes Trampling verpassen. Er eignet sich sehr gut als menschlicher Teppich und auch als Laufband. Die Ladys trampeln aber nicht nur, sie stellen sich auch mit ihrem gesamten Gewicht auf seinen Körper. Kein Körperteil bleibt verschont, auch seine Weichteile nicht. Trotzdem ist der Loser froh über die Aufmerksamkeit von drei wundervollen Ladys. Das Sklaventraining hat sich für die Ladys gelohnt und sie haben einen gehorsamen und brauchbaren Teppich.


Der nackte Sklave liegt auf dem Boden und sein Schwanz ist in einem Schwanzkäfig gefangen. Dann bekommt der Loser von seiner Mistress ein Trampling auf seinem gesamten Körper. Sein Schwanz kann sich nicht entfalten, was ihm große Schmerzen bereitet. In Keuschheit gefangen und hilflos der Mistress ausgeliefert, so hat sie ihre Sklaven am liebsten. Sklaven müssen sadistisch gequält und dominiert werden, damit sie wissen, wo ihr Platz ist. Der Loser bettelt und jammert um Erlösung, denn sein eingesperrter Schwanz will explodieren.


Für jede Mistress ist die Fußdomination ein sehr sadistisches und brutales Vergnügen, dass sie sich gerne gönnen. Die Fußsklaven machen es den Herrinnen aber auch sehr leicht. Mistress Natasha kennt da auch keine Gnade, denn ihre hohen spitzen Schuhe sind schon sehr abgetragen und dadurch sehr scharf. Es können Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Nachdem der Sklave von dem Trampling etwas Atemnot hat, muss er die verschwitzten Füße riechen und sauber lecken. Spitzenstrumpfhosen haben den Effekt, dass die Füße sehr übel riechen.


Sehr brutal kickt die Goddess ihren Sklaven, weil sie einfach Spaß am Quälen hat. Man darf sich nicht von dem Erscheinungsbild der Goddess täuschen lassen, denn sie ist nicht nur sehr sexy, sie ist sehr sadistisch und brutal. Deshalb hat der persönliche Sklave keine Chance gegen ihr Trampling und Ballbusting. Er leckt ihre dreckigen Turnschuhe und lässt sich von seiner Goddess hart in den Leib stampfen. Es ist so herrlich, wie sie auf dem Loser stampft und trampelt wie auf einen Wurm.


Die Penisbox eignet sich für das perfekte Trampling, denn das Weichei kann sich nicht wehren und die Mistress kann sehr sadistisch und gnadenlos auf dem Schwanz und den Bällen trampeln. Dafür trägt die Mistress ihre Lieblingsschuhe, rote High Heels mit extrem dicker Plateausohle und einem extrem hochen spitzen Absatz. Die Absätze bohrt die Mistress in die Bälle und auch sehr tief in den Schwanz. Alles ist erlaubt, das Recht nimmt sich die Mistress einfach. Auch zuzuschauen ist einfach genial und geil.


Den Kopf unter einen Hocker geklemmt, liegt der Sklave nur mit einem Tanga bekleidet unter seiner sadistischen Lady beim Trampling. Die Lady trägt Overknees mit extrem hohen und spitzen Absätzen. Damit trampelt sie auf dem Körper und den Genitalien des Losers herum. Sie bohrt die Absätze in die Nippel und zerquetscht die Bälle. Ab und zu setzt sich die Lady auf den Hocker und stampft einfach weiter. Die Lady weiß genau, wo und wie sie zutreten muss, um starke Schmerzen zu verursachen.


Trampling auf dem Gesicht des Sklaven mit derben Schuhen, mit High Heels oder auch Barfuß machen der Mistress immer sehr großen Spaß. Zwischendurch noch ein Fußknebel, und die Erniedrigung ist absolut perfekt. Stöhnen oder Jammern wird nicht geduldet, denn dann wird das Face Trampling nur noch härter. Mistress Absinthia liebt das Extravagante und das merkt man auch an ihren sadistischen Bestrafungen ganz deutlich. Das Weichei kann nicht entkommen und will das auch nicht, denn er verehrt seine Mistress viel zu sehr.


Sadistische Herrinnen lieben es, wenn sie mit ihren verschiedenen High Heels auf ihren persönlichen Sklaven trampeln können. Die Absätze sind besonders spitz und bohren sich schön tief in das Fleisch. Der Loser schreit natürlich, aber er hat es verdient und das weiß er auch. Da gibt es dann ab und zu einen Tritt in die Fresse und er ist wieder still. Ein bisschen stöhnen darf er ja. Trampling ist einfach geil, da kann sich die Herrin so richtig gut austoben.


Kennst Du schon Jessica Woods? Die super strenge Herrin, die besonders fies zu ihren Sklaven ist? Schau ihr zu wie schlecht sie einen behandelt - gerne auch Dich. Willst Du sehen, wie sie ihre Stiefel nach dem Reiten an ihrem willenlosen Sklaven abputzt? Wie sie auf ihm herum trampelt? Kannst Du Dir vorstellen, wie geil ihre verschwitzte Möse in der engen Reithose riecht, wenn sie sich auf Dein Gesicht setzt, bis Dir die Luft wegbleibt? Das ist eine Freude, nicht wahr? Das willst Du auch! Dann komm vorbei! Eine Wahl hast Du nicht.


Na schön, Du darfst uns ausnahmsweise zuschauen, wie wir unsere beiden Sklaven misshandeln. Dafür musst Du Dich aber dazu legen und Dir vorstellen, wie wir Dich beim nächsten Mal bearbeiten werden. Stell Dir vor, wie drei extrem heiße Ladys in ihren schwarzen High Heels mit spitzen Absätzen auf Dir herum trampeln. Und mach Dich auf einige Schmerzen gefasst, denn wir graben unsere Absätze nicht nur tief in Deinen Bauch hinein, sondern stellen uns damit auch auf Deine Kehle - genau wie bei unseren beiden Sklaven hier. Also: Schau ruhig zu, damit Du weißt, was Dir blüht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive