Trampling Herrin

Dominante Herrin steht auf dir

Hoffentlich bist du bereit, um mit deiner Herrin Gassi zu gehen. Lass dich an der Leine führen wie ein räudiger Köter, danach bekommst du dann ein hartes Trampling und das alles in der Öffentlichkeit, wo dich jeder sehen kann. Dein Gesicht wirst du später nicht wiedererkennen, denn die Herrin wird dir in deine Fresse treten, bis man das Profil der Schuhe sehen kann. Sie wird sich auch auf deinen Hals stellen und auf dir stampfen, bis du um Gnade winseln wirst.


Zu ihrer Lieblingsmusik will die Mistress auf ihrer menschlichen Tanzmatte abtanzen. Dafür hat sie extra geile Boots angezogen, mit denen sie auf dem Oberkörper und dem Gesicht ihres persönlichen Sklaven tanzt und springt. So eine Erziehungsmaßnahme hat das Weichei verdient, denn Fußsklaven sind dazu da, dass man sie unter anderem als Fußmatte, Fitnessmatte oder wie in diesem Fall als Tanzmatte missbrauchen kann. Obwohl die Loser gerne ihrer Mistress dienen, stöhnen und jammern sie, dafür wird das Trampling nur noch härter.


Man muss schon zugeben, dass Facetrampling sehr heiß und geil ist. Der Sklave wird so abgelegt, dass es für die Mistress bequem ist, wenn sie auf dem Gesicht trampelt. Das Trampling konzentriert sich zwar auf das Gesicht des Losers, doch es wird auch auf den gesamten Körper getrampelt. Wenn die Mistress springt, dann ist es ihr egal, wo sie landet und ob der Loser heult vor Schmerzen. Sollte der Fußsklave sich nicht so dumm anstellen, dann darf er die Füße lecken.


In sexy Sportunterwäsche und Turnschuhe trampelt und springt die Mistress auf ihrer menschlichen Trampelunterlage. Sie lässt den Fußanbeter ihre dreckigen Sohlen lecken, dann muss er der Mistress die Schuhe ausziehen und sich mit den verschwitzen Socken trampeln lassen. Natürlich bekommt er auch die Socken ins Maul gestopft. Zum Schluss bekommt er das Trampling Barfuß verpasst. Auch hier muss der Loser die Füße der Mistress lecken. Der Loserkörper ist schon sehr zerschunden, doch Mistress Sabrina erhöht den Härtegrad nur noch mehr.


Mit extrem schmutzigen Reiterstiefel und Sporen ausgestattet, trampelt die Herrin auf dem Sklavengesicht, das in eine Gesichtsbox eingesperrt ist. Der Sklave kann so nicht mehr fliehen und ist absolut wehrlos. Durch das geile Facetrampling ist das Gesicht des Sklaven schon sehr dreckig und er muss die Stiefel auch noch ablecken. Seine mickrige Zunge schafft den ganzen Dreck nicht, deshalb muss er sich zur Erniedrigung auch noch den Spott der Herrin aushalten. Die menschliche Fußmatte ist einfach genial für sadistische Herrinnen.


Dem Sklaven wurden seine Beine hochgebunden und gefesselt, damit sich drei Ladys an seinem mickrigen Gehänge austoben können. Die Schuhe der Dominas haben extrem spitze Absätze und diese bohren sie in den Loserschwanz und in die armseligen Bälle. Da die Ladys zu dritt sind, können sie sich abwechseln und auch auf die anderen Körperteile trampeln. Der Loser versucht zu wichsen, doch das erlauben die Ladys nicht, denn sie wollen das Losergehänge durchbohren und zerquetschen. Ein geiler Spaß für die Ladys.


Das Training auf der menschlichen Fitnessmatte ist sehr produktiv, da sich Sklavenerziehung und Fitness kombinieren lassen. Der Fußanbeter bekommt ein Trampling zuerst mit Turnschuhen dann auch Barfuß verpasst. Damit der Loser aufhört zu stöhnen und zu jammern, bekommt er die schmutzigen und verschwitzten Socken in sein Maul gestopft. Als Fußabtreter muss er die dreckigen Schuhe ablecken. Kein Teil von seinem Loserkörper bleibt verschont, diese Erziehungsmaßnahmen sind einfach notwendig und machen viel Spaß. Die Princess ist sehr sexy durch dieses Fitnessprogramm.


Besser kann man einen Sklaven nicht erniedrigen, dieser Sklave muss den Duft der getragenen Ballerinas inhalieren. Mistress Natasha hat dem ungehorsamen Sklaven einen ihrer Ballerina vor sein Gesicht gebunden und genießt ihr Trampling. Die Mistress springt auf ihn, so muss er tief Luft holen und der Duft wird noch intensiver. Dann gibt es ein Ballbusting und der Loser bekommt Schnappatmung. Es ist für die Mistress einfach geil und sie hat noch keine Lust, wieder aufzuhören. So erzieht und dominiert man ungehorsame Sklaven.


Bei dieser Fußdomination möchte die Mistress auf der Kehle des Losers und auf seinem Gesicht stehen. Zusätzlich lässt sie sich die Füße lecken. Die Füße der Mistress sehen sehr sexy in den Flip Flops aus, da lässt sich der Loser nur zu gerne von der Mistress dominieren. Die Lady kennt keine Gnade und genießt sein jämmerliches Stöhnen. Der Loser macht sich ganz gut als menschlicher Teppich, wenn nur das Gestöhne nicht wäre, doch die Mistress stopft ihm einfach sein Maul.


Was für eine Tortur gleich zwei Ladys trampeln extrem mit geilen High Heels auf dem gesamten Körper eines Losers herum. Facebusting und Ballbusting bringen den Wichser zum Stöhnen und Jammern. Er steht darauf, dass zwei Ladys ihn dominieren. Die beiden Schönheiten nutzen das aus und das Schwanzmassaker ist noch lange nicht zu Ende. Eine solche extreme und brutale Domination ist perfekt für die Sklavenerziehung geeignet. Man muss auch wissen, dass High Heels deutliche Spuren hinterlassen, die einige Tage bleiben werden.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive